Top Stories

VIP-Cruise mit AIDA PERLA – auf zu neuen Ufern: die Helios-Klasse

VIP-Cruise mit AIDA PERLA – auf zu neuen Ufern: die Helios-Klasse

VIP-Cruise mit AIDA PERLA. Das neue Schiff funktioniert tadellos. So tadellos, dass man an Bord den Gästen bereits Einblicke in die Zukunft von Aida gewährt – und neue Details zur Helios-Klasse präsentiert. 2018 wird der erste der beiden Neubauten in Dienst gestellt

 

Unterwegs in der Straße von Messina

Unterwegs in der Straße von Messina

 

Die Teenager sind Lena-Gercke-verrückt. Während im „Theatrium“ der AIDA PERLA eine neue Show mit den Hits der 1990er Jahre ihre Premiere feiert, himmeln die drei Mädchen nur den Instagram-Star im Publikum an. Lena, die dem neuesten Aida-Schiff den Champagner an den Kussmund führen wird, hat Spaß an der Show. Sie applaudiert frenetisch zu den einzelnen, von Mousse T. präsentierten Songs. Dabei wird sie unterstützt von ihrer Entourage aus Visagisten, Hairstylisten und Management.

Wenn sie alle für Aufnahmen mit dem Film- oder Fototeam über die Decks schreiten, wirkt das wie ein kleiner Hofstaat. Und wie einst gekrönte Häupter, zieht das Model viel Aufmerksamkeit, stiehlt sogar der Show die Schau. Von daher hat der Rostocker Kreuzfahrtanbieter ein gutes Gespür gehabt – als man sich nicht für eine Adelstochter als Taufpatin entschied, sondern für eine der reichweitenstärksten Influencerinnen Deutschlands.

 

Nur ein Wunsch bleibt unerfüllt…

 

Während die Mädchen sich danach sehnen, so zu sein wie ihr Idol, schiebt sich die AIDA PERLA durch die Straße von Messina. Die Sonne wirft goldene Flecken auf das glitzernde Meer, und auf der kleinen Plattform vor der „Spray“-Bar im Bug des Schiffes, trotzen mehrere Gäste dem Fahrtwind. In der Hoffnung, einige der Delfine dieser Gewässer vor dem Kussmund tanzen zu sehen. Es wird ein unerfüllter Wunsch bleiben, die einzige Pleite einer erfolgreichen VIP-Reise von Limassol nach Neapel. Sie wurde nur getrübt von einem nächtlichen Gewitter, das genau so plötzlich wie heftig über das Schiff hinweg rumpelte. Und einer defekten Fritteuse, die die Abläufe im Sushi-Restaurant verzögerte. Aber, hej.

 

 

Am frühen Abend wurde Fazit gezogen. Kapitän Boris Becker: „Ich bin mehr als zufrieden mit dem Schiff.“ Model Lena Gercke: „Ich habe hier sooo gut geschlafen…“ Und auch die Verantwortlichen der Aida Neubau-Abteilung, die während dieser Reise mit Stethoskop-Ohren in den Rumpf hinein hören, wirken gelöst, ja, happy. Die PERLA funktioniert einwandfrei. Deshalb richtet sich der Blick in die Zukunft. In einer aufwändig gestalteten Präsentation erfahren die Gäste an Bord weitere Details zur Helios-Klasse. Zwei Neubauten sind geplant, der erste wird bereits im nächsten Jahr getauft…

Die Gäste hören, dass es auf den neuen Schiffen auch Einzelkabinen geben werde, mehr Restaurants und mehr Unterhaltung. Überhaupt werde die Unterhaltung eine wichtige Rolle spielen, das ganze Schiff habe das Ober-Thema: Entertainment. Eine Ankündigung, die später nur wenige Gäste kritisch hinterfragen. Denn mit ihrer Größe – die Schiffe der Helios-Klasse werden über rund 2.500 Kabinen verfügen – bieten die neuen wohl für jedes Bedürfnis einen passenden Ort. Mehr noch als der umweltfreundliche LNG-Antrieb und die neuen Entertainment-Konzepte beschäftigt die Größe die Aida-Fans. 5.000 Gäste. Wow.

 

„Sie werden uns immer im Gedächtnis bleiben…“

 

Morgens macht AIDA PERLA vor der historischen Festung Neapels fest. Ein paar betagte Fähren brummen durch den Hafen, die 319 Meter lange CELEBRITY REFLECTION liegt gegenüber. Und mit deutlich sichtbarer Wehmut verabschieden sich die ersten „echten“ Gäste. Entertainment-Manager Stephan Hartmann, an Bord eigentlich zuständig für den eher derben Humor – der auch vor der eigenen Figur nicht Halt macht – hatte uns in einer überraschend bewegenden kleinen Rede noch einmal daran, dass dies die Premieren-Reise war. Dass wir die ersten waren, die in den Betten der PERLA geschlafen haben, die ersten Gäste in den Restaurants, die ersten auf der Rutsche, in den Bars und auf den Tanzflächen. „Daran werden Sie sich immer erinnern. Aber diese Reise wird auch uns immer im Gedächtnis bleiben.“

Bei so viel Zukunft, tut es dann doch gut, das Hier und Jetzt zu genießen.

 

Die AIDA PERLA im Hafen von Neapel

Die AIDA PERLA im Hafen von Neapel

In eigener Sache: Wir bedanken uns für die Einladung zu dieser Reise. Eine Einflussnahme auf unsere Berichterstattung hat zu keiner Zeit stattgefunden. MORE THAN CRUISES