Ships

Facelift für eine Lady: Die EUROPA verlässt die Werft Blohm + Voss

Facelift für eine Lady: Die EUROPA verlässt die Werft Blohm + Voss

Nach dem Facelift beim Werftaufenthalt verlässt MS EUROPA von Hapag-Lloyd Cruises mit vielen Design-Neuerungen an Bord das Dock 11 von Blohm + Voss in Hamburg. MORE THAN CRUISES über einen rätselhaften Azipoden, dessen Austausch alle in Atem hielt

.

MS EUROPA,

 

Teilweise glich diese Werftzeit einer Operation am offenen Herzen: Nach 16 Tagen ist MS EUROPA von Hapag-Lloyd Cruises wieder die, die sie als gerade 18 Jahre alt gewordenes Luxusschiff sein möchte – eine echte Lady. Die letzten Tage der Werftzeit sind oft die spannendsten. Am Ende spürt man die Erleichterung und den Stolz der Crew und der Handwerker, gemeinsam etwas auf die Beine gestellt zu haben. Von 850 beteiligten Arbeitern und Ingenieuren wurden 840 Punkte auf der Werftliste abgehakt. 2.900 Quadratmeter Teppich verlegt. 3.500 Liter Farbe verstrichen. Aber vor allem haben viele Beteiligte in den vergangenen beiden Wochen ein Wort gelernt, von dem auf einmal alles abhing: Azipod-Antriebscomputer.

Fiel dieser Begriff, wurde es im Raum ganz still.

Der gewaltige Bordcomputer für die Steuerungstechnik des Azipods ist ein Unikat, sein Austausch sehr aufwändig. Der Cyklokonverter mit den Maßen elf mal zwei Meter ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um die Stromversorgung der Motoren und des Propellers geht, der sich unter Wasser drehen soll. Um das veraltete Gerät durch ein neues zu ersetzen, musste der Boden der Crew Messe – zwölf Quadratmeter Stahl – rausgenommen werden. Außerdem wurde in die Außenwand des Schiffes ein großes Loch geschnitten. „Das ist eine Arbeit, die man nicht zu 99 Prozent machen kann, sondern zu 100 Prozent machen muss“, kommentierte Kapitän Mark Behrend heute in Hamburg. Die erste Probefahrt mit dem neuen Antriebscomputer bei Windstärke 11 und fünf Meter hohen Wellen im Skagerrak hat die EUROPA bereits erfolgreich absolviert.

 

 

Rund zwei Wochen lang lag die EUROPA im Dock 11 von Blohm + Voss in Hamburg. Kaum wiederzukennen ist der SPA-Bereich auf Deck 7, der komplett renoviert und vergrößert wurde. Ab jetzt stehen den Gästen im Ocean SPA eine Thalasso-Wanne, eine Schwebeliege und Behandlungsräume für Shiatsu- und Nassmassagen zur Verfügung. Dazu eine exklusive Barbour-Beauty-Lounge.

 

Hamburg DEU 13.10.2017 Hapag-Lloyd Cruises, MS EUROPA, Werfterneuerungen, Eingangsbereich SPA [ (c) Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten,Alle Bilder zur honorarfreien Nutzung mit dem vollständigen Bildnachweis "Hapag-Lloyd Cruises / Wyrwa" » Die Bilder dürfen nur im Rahmen einer Berichterstattung über die MS EUROPA verwendet werden, All Photos intended for editorial use. All image use free of charge. Photocredit: Hapag-Lloyd Cruises / Wyrwa. ]

 

In einem modernen Re-Design mit elegantem Farbkonzept zeigt sich auch die Kaffee-Lounge „Club Belvedere“ am Bug des Schiffes auf Deck 8. Die Raucher-Lounge „Havanna-Bar“ auf Deck 4 ist mit neuen Möbeln und Tapeten mit Tabakpflanzen versehen worden. „Es gibt keinen Bereich an Bord, den wir vernachlässigt haben“, resümierte Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises, der sich darüber freute, dass am Ende „doch immer alles irgendwie fertig wird“. Bis hin zu den Teakböden auf den Balkonen der Penthouse-Suiten und dem neuen Teppich im  „Dieter Müller Restaurant“ auf Deck 4.

MS EUROPA hat inzwischen die Hansestadt mit Ziel Bilbao verlassen. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass es Herbst wird – und die Kreuzfahrtschiffe unseren Breitengraden das Heck zukehren. Für die darauffolgenden Etappen sind das Mittelmeer und die Kanarischen Inseln vorgesehen, von wo die „Lady“ am 20. November zur Atlantiküberquerung Richtung Karibik aufbrechen wird.

 

SONY DSC

 

 

 

Text: Lisa Schönemann/MORE THAN CRUISES;   Fotos: Christian Wyrwa/Hapag-Lloyd Cruises, Lisa Schönemann