Lifestyle

Kreuzfahrt-Festival im Norden: Hamburg Cruise Days 2017

Kreuzfahrt-Festival im Norden: Hamburg Cruise Days 2017

Die große Auslaufparade war das Highlight des Festivals. Bei dem Höhepunkt des größten Kreuzfahrtevents Europas konnte allerdings eines der Schiffe nicht glänzen. MEIN SCHIFF 3 musste passen...

.

Die Kreuzfahrtschiffe "Europa" (l), "Europa 2" (M) und "Norwegian Jade" fahren am 09.09.2017 in Hamburg im Rahmen Auslaufparrade der "Cruise Days" die Elbe entlang. Foto: Christophe Gateau/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Die Kreuzfahrtschiffe „Europa“ (l), „Europa 2“ (M) und „Norwegian Jade“ fahren am 09.09.2017 in Hamburg im Rahmen Auslaufparrade der „Cruise Days“ die Elbe entlang. Foto: Christophe Gateau/dpa +++(c) dpa

 

Zu den Hamburg Cruise Days 2015 waren bei traumhaftem Wetter 570 000 Besucher in die Hansestadt gekommen. Aber auch die nordischen Temperaturen des Kreuzfahrtfestivals in diesem Jahr hielten viele Gäste nicht davon ab, sich auf den Weg zum Hamburger Hafen zu machen. Wichtigstes Utensil für die Cruise Days 2017 neben Kamera und Drink: die Fleece-Decke. Die Wetterfesten wurden belohnt, denn Lichtkünstler Michael Batz hatte am Abend für den „Blue Port“ mit mehr als 12 000 Leuchten rund 140 Gebäude, Industrieanlagen und Schiffe illuminiert.

 

 

Highlight des Abends war die Formation der Ozeanriesen auf der Elbe – begleitet von  24 Seglern, Barkassen und Hafenfähren sowie einem eigenen Feuerwerk für jedes der großen Schiffe. Die AIDA PRIMA führte die große Auslaufparade an, gefolgt von der NORWEGIAN JADE von Norwegian Cruise Line. Dann kam EUROPA 2 von Hapag-Lloyd Cruises. An vierter Stelle sollte MEIN SCHIFF 3 von TUI Cruises an den Landungsbrücken vorbeifahren – verpasste den großen Moment jedoch wegen eines Fehlers beim Ablege-Manöver. Eine der Achterleinen soll sich um die Schraube gewickelt haben. An anderer Stelle ist von einem Ankerschaden die Rede. Jedenfalls musste die MEIN SCHIFF 3 am Grasbrookkai bleiben und  MS EUROPA von Hapag-Lloyd Cruises rückte auf. MSC PREZIOSA von MSC CRUISES bildete den feierlichen Abschluss der Parade.

In diesem Jahr war das Kreuzfahrtfestival in der Hansestadt trotz des verregneten Samstags gut besucht. Die Hamburger Cruise Days bleiben auch bei Schmuddelwetter ein Besuchermagnet: 500.000 Zuschauer hat das Event nach Angaben der Veranstalter am Wochenende in den Hafen der Hansestadt gelockt. Trotz eines Rückgangs von 70.000 Gästen gegenüber dem letzten Mal vor zwei Jahren sprechen die Veranstalter von einem Erfolg. Allein 250.000 Zuschauer sollen die Auslaufparade an der Hafenkante verfolgt haben.

MEIN SCHIFF 3 konnte später mit einiger Verzögerung ebenfalls auslaufen.

 

Das Kreuzfahrtschiff "MSC Preziosa" fährt am 09.09.2017 in Hamburg im Rahmen Auslaufparrade der "Cruise Days" die Elbe entlang. Links ist die Elbphilharmonie zu sehen. Foto: Christophe Gateau/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Das Kreuzfahrtschiff „MSC Preziosa“ fährt am 09.09.2017 in Hamburg im Rahmen Auslaufparrade der „Cruise Days“ die Elbe entlang. Links ist die Elbphilharmonie zu sehen. Foto: Christophe Gateau/dpa +++(c) dpa

 

Text: MORE THAN CRUISES