Top Stories

Kleine Fluchten auf großen Schiffen: 5 schöne Orte auf der NORWEGIAN EPIC

Kleine Fluchten auf großen Schiffen: 5 schöne Orte auf der NORWEGIAN EPIC

Fast 4.200 Passagiere, 1.700 Besatzungsmitglieder und eine Länge von 329 Metern: Die NORWEGIAN EPIC kreuzt im Sommer zwischen Rom und Barcelona im Mittelmeer. Wie es gelingt, an Bord des quirligen Riesen zu entspannen, weiß MORE THAN CRUISES-Autorin Kerstin Walker. Sie empfiehlt fünf kleine Fluchten auf der NORWEGIAN EPIC

 

An Bord der NORWEGIAN EPIC, Norwegian Cruise Lines, unterwegs im Mittelmeer.

Unterwegs im Mittelmeer

 

von Kerstin Walker

 

Auf ein sehr großes Kreuzfahrtschiff spaziert man nicht mal eben so. Wenn in Barcelona, neben Rom einer der Ein- und Aussteigehäfen für die Mittelmeerkreuzfahrten mit der NORWEGIAN EPIC, 4.267 Passagiere und bis 1.700 Crewmitglieder an Bord gehen, braucht es Zeit. Und etwas Geduld. Nach der Gepäckabgabe kommen die Sicherheitskontrollen. Nach den Sicherheitskontrollen der Check-In. Irgendwann hält man die Premium-All-Inclusive-Karte in Händen und macht sich auf, in den Bauch des Riesen – die eigene Kabine zu suchen.

Die Flure sind lang, das Schiff ist 18 Decks hoch, und trotz der imposanten Größe macht sich die Menge der Passagiere immer wieder bemerkbar. Die Liegen am Pool sind schnell belegt, die Wasserrutschen und Whirlpools so gut wie nie leer. Es gibt 20 verschiedene Restaurants und Snack Bars an Bord, die zu den Haupt-Öffnungszeiten extrem gut besucht sind. Wenn das Frühstück im Garden Café endet, wird bereits an anderer Stelle ein weiteres Buffet aufgebaut, der Burger Grill befeuert, die Obsttheke neu befüllt oder eine der Grillstationen im „Great Outdoors“ angeheizt.

Aber, keine Panik. Wer fürchtet, angesichts der vielen Menschen auf engem Raum einen Lagerkoller zu bekommen, den können wir beruhigen. MORE THAN CRUISES hat fünf kleine Fluchten ausgemacht, wo man es auf der NORWEGIAN EPIC besonders ruhig und entspannt angehen lassen kann:

 

THE HAVEN: Ein Butler serviert Frühstück oder Champagner in der Suite.

 

Im POSH Beach Club liegen Sie richtig: Investieren Sie 15 US Dollar in ein paar Stunden Abgeschiedenheit auf Deck 18.  Der exklusive Beach Club öffnet täglich von 8 Uhr bis 18 Uhr, ein Wochenpass kostet nur 59 US Dollar: Bequeme Rattanliegen und ferrarirote Polster auf schicken Day Beds, dazu schattenspendende Sonnenschirme und eine 1A-Lage inklusive 360°-Blick auf dem höchsten Deck der NORWEGIAN EPIC. Die Liegen-Oase avanciert damit im wahrsten Sinne des Wortes zu einem ausgesprochen poshen Lieblings-Plätzchen.

 

 

Eine Suite im The Haven: Der Schiff-im-Schiff Suitenkomplex ist eine private Wohlfühlenklave, die große und luxuriös ausgestattete Suiten beherbergt. Darunter 53 Quadratmeter großen Familien-Suiten mit mehreren Schlafzimmern oder eine 454 Quadratmeter große Garden Villa mit eigener Terrasse, drei Schlaf- und drei Badezimmern. Große Balkone, schwere Stoffe, verschwenderische Marmorbäder und Flure mit weichen, geschmackvollen Teppichen – vom Trubel auf dem Schiff bekommen man im The Haven so gut wie nichts mit. Ein eigener Butler, zertifiziert durch das International Institute of Modern Butlers, serviert auf Wunsch das Frühstück in der Suite oder feinperligen Champagner auf dem Balkon. Zum The Haven-Komplex gehören ein privates, allerdings nicht sehr großes Pooldeck, ein Whirlpool und ein Fitnessraum mit Sauna. Abends wird im The Haven-Restaurant im Courtyard Bereich stilvoll – und ohne anstehen am Buffet – gespeist.

Die Sauna im Mandara Spa®: Bei den World Spa Awards wurde das Mandara Spa® zum „World`s Best Cruise Spa“ gewählt: Doch es sind nicht allein die Anwendungen, die aus der Wohlfühloase auf Deck 14 einen echten Hot Spot machen. Sie sind erstklassig, ohne Frage, und zur Wahl stehen 50 verschiedene Behandlungen. Die schönste Variante aber, um auf der NORWEGIAN EPIC unvergleichliche Wellness-Momente zu erleben, ist ein Besuch der kleinen Sauna: Unser Tipp: Machen Sie es sich im Sweat-Room bequem, wenn das Schiff beim An- oder Ablegemanöver ist – und die meisten Passagiere den eigenen Balkon oder eines der Decks bevölkern. In der Sauna sind Sie dann garantiert ganz für sich allein. Und vom großen Panoramafenster der Sauna haben Sie alle Manöver bestens im Blick.

 

Spice H2O: Open-Air-Kino auf Deck 15 – Popcorn unterm Sternenhimmel

 

Spice H20: Der Beach Club ist nur für Erwachsene reserviert und befindet sich am Heck des Schiffes. Am Tag chillen im Spice H2O die Sonnenanbeter, abends essen Passagiere kleine Köstlichkeiten unter freiem Himmel oder warten darauf, dass der Pool zur Tanzfläche mutiert. Wirklich besonders und vor allem: wenig frequentiert sind allerdings die Open-Air Kinoabende, die an manchen Abenden auf Deck 15 stattfinden. In warme Decken gehüllt knabbern Sie Popcorn unterm Sternenhimmel und lassen sich von einem amerikanischen Blockbuster mitreißen – Vorhang auf für einen der besten Plätze an Bord.

Basketball-Court – Yoga unter der Sonne: Auf dem Oberdeck befinden sich der Basketballplatz und das Spider-Web, in dem sich nicht nur Kinder extrem wohl fühlen. Hier finden bei schönem Wetter Yoga-Kurse unter freiem Himmel statt. Viele der amerikanischen Gäste an Bord der NORWEGIAN EPIC bevorzugen zum Trainieren allerdings die klimatisierten Räume des Urban Fitness Clubs. Daher sind die Open Air-Kurse meist nicht besonders voll. Besonders entspannend – auch für die Lachmuskeln – wird’s, wenn der Yoga-Trainer am Ende der Stunde zu den Balanceübungen übergeht: Oder haben Sie schon einmal versucht, Yogaposen wie „den Baum“ oder „das Flugzeug“ zu halten, während unter Ihnen der Boden schwankt? Nein? Sollten Sie aber mal, es ist eine schöne Erfahrung. Namasté.

 

An Bord der NORWEGIAN EPIC, Norwegian Cruise Lines, unterwegs im Mittelmeer.

Yoga an Bord der NORWEGIAN EPIC

 


 

Über NORWEGIAN Cruise Line:

In der Sommersaison 2017 kreuzen fünf der insgesamt 14 Schiffe der Flotte in europäischen Gewässern. Einige starten dabei erstmals auch von deutschen Häfen: Ab Hamburg fährt die NORWEGIAN JADE auf insgesamt sechs Kreuzfahrten nach Norwegen und Island. Das derzeit zweitneuste Schiff der Flotte, die NORWEGIAN GETAWAY, nimmt Kreuzfahrer ab Warnemünde mit zu den Hauptstädten der Ostsee. Drei Schiffe der Flotte fahren im Mittelmeer: die NORWEGIAN EPIC, die NORWEGIAN SPIRIT sowie die NORWEGIAN STAR stechen ab Barcelona, Civitavecchia (Rom) und Venedig in See. Das Europaangebot wird in der Saison 2018 fortgesetzt