NORWEGIAN ESCAPE – Größe zählt doch!

Ein Mega-Liner mit 16 Passagierdecks und einem überbordenden Unterhaltung- und Sportprogramm wie einem Hochseilgarten mit 99 Kletterelementen für alle Schwindelfreien – das ist die NORWEGIAN ESCAPE. Ein MORE THAN CRUISES Schiffsportrait

 

Die ´Norwegian Escape` im Terminal in Hamburg-Steinwerder - die Unterwasserszene auf dem Rumpf hat der Künstler Guy Harvey entworfen, der passenderweise auch Meeresbiologe ist. Foto: Norwegian Cruise Line

Die NORWEGEN ESCAPE  im Terminal in Hamburg-Steinwerder – die Unterwasserszene auf dem Rumpf hat der Künstler Guy Harvey entworfen, der passenderweise auch Meeresbiologe ist. Foto: Norwegian Cruise Line

 

NORWEGEN ESCAPE: DAS SCHIFF

Die NORWEGIAN ESCAPE ist vor allem eines: groß! Gigantismus auf dem Meer. 16 Passagierdecks verteilen sich auf 335 Meter Länge und 41 Meter Breite. Der Megaliner ist bislang das größte von der US-Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) in Auftrag gegebene Kreuzfahrtschiff. Es ist das erste Schiff einer „Breakaway Plus“ getauften Baureihe. Im Frühjahr 2017 soll die NORWEGIAN BLISS, später weitere Geschwister folgen. Die spektakuläre Rumpfbemalung mit einer karibischen Unterwasserwelt hat der auf Jamaika aufgewachsene Künstler Guy Harvey entworfen.

 

NORWEGEN ESCAPE: DIE REISE

An Bord wird eine buntes, lässiges Ambiente geboten. Dresscodes schreibt Norwegian Cruise Line nicht vor. Mit einem sportlich-eleganten Outfit ist man überall auf der NORWEGIAN ESCAPE passend gekleidet. Theoretisch könnte man sich zwei, drei Tage auf dem Mega-Lines amüsieren, ohne ein einziges Mal das Meer zu sehen. So vielfältig ist das Angebot. Das Highlight: der „Schneeraum“, eine auf minus sechs Grad herunter gekühlte Kammer im Spa Bereich, in der von der Decke leise Pulverschnee rieselt.

 

 

NORWEGEN ESCAPE: DIE ZIELE

Seit kurzem fährt die NORWEGIAN ESCAPE ganzjährig von Miami auf 6- bis 14-Nächte- Kreuzfahrten durch die westliche und östliche Karibik. Angesteuert werden Saint Thomas (Amerikanische Jungferninseln), Tortola (Britische Jungferninseln) und Nassau (Bahamas).

 

NORWEGEN ESCAPE: 10 FAKTEN

  • 38,6 – Passenger Space to Ration (quasi das Raum-Angebot pro Passagier)
  • 335 Meter Länge
  • 16 Passagierdecks
  • 2.174 Kabinen (davon 407 innen, 308 Minisuiten, 1.168 Balkonsuiten, 82 Studios)
  • 4.266 Passagiere
  • 1.731 Crew-Mitglieder
  • 2015 in Dienst gestellt
  • 15 Restaurants, 21 Bars
  • 2 Pools, 8 Whirlpools, 4 Wasserrutschen, Kids Aqua Park
  • Preis pro Nacht zwischen 65 und 2.630 Euro

 

NORWEGEN ESCAPE: DIE MORE THAN CRUISES-EINSCHÄTZUNG

Ein Schiff perfekt für:

• Clubschiff-Fahrer

• Familien

• Kletter-Fans (auf dem Sonnendeck gibt es einen dreistöckigen Hochseilgarten mit 99 Kletterelementen, dessen Planken an einer Stelle fast drei Meter auf den Ozean hinausragen)

 

NORWEGEN ESCAPE: DER PREIS-TIPP

Wer die NORWEGEN ESCAPE kennenlernen möchte, für den kommt zum Beispiel ein Törn ab/bis Miami in Frage: Sieben Nächte ab 899 Euro.