Tui Cruises

HAFENRUNDFAHRT MIT MEIN SCHIFF 5 – URBANER LIFESTYLE AUF SEE

HAFENRUNDFAHRT MIT MEIN SCHIFF 5 – URBANER LIFESTYLE AUF SEE

Hafenrundfahrt mit MEIN SCHIFF 5. Noch vor der Taufe des Neubaus von Tui Cruises in Travemünde, ist ein Team von MORE THAN CRUISES an Bord für einen Kurztrip über die Elbe. Das Schiffsportrait beschreibt den Charakter des blauen Riesen – und den urbanen Lifestyle von Nr. 5

 

MEIN SCHIFF 5, TUI Cruises, Probefahrt Hamburg-Hamburg. ©MORE THAN CRUISES

MEIN SCHIFF 5, TUI Cruises, Probefahrt Hamburg-Hamburg. Foto: MORE THAN CRUISES

MEIN SCHIFF 5, TUI Cruises, Probefahrt Hamburg-Hamburg. ©MORE THAN CRUISES

Blick aus dem Fenster über die Dächer der Stadt. Foto: MORE THAN CRUISES

 

HAFENRUNDFAHRT MIT MEIN SCHIFF 5. Dem Himmel so nah, dem Meer so verbunden. Zum Ablege-Manöver kann man sich gegen das bodentiefe Fenster lehnen und hinaus schauen. Ganz ruhig ist es hier oben auf Deck 14. Hamburg zu Füßen. Die noch neuen, blauen Tampen lösen sich, und MEIN SCHIFF 5 gleitet die Elbe hinab – einem Feuerwehrschiff folgend, das aus allen Rohren Wasser sprüht. Durch dessen Spray bricht sich das Abendlicht zu einem kleinen Privatregenbogen. Spontan möchte man in den Atemhauch auf der großen Scheibe mit dem Zeigefinger ein Herz malen…

Die Himmel-und-Meer-Suiten, ausgeführt als Duplex-Suiten mit einem großen, bodentief verglastem Raum und einer eigenen Dachterrasse, zählen nach wie vor zu den besten Ideen, mit denen die Kreuzfahrtbranche in den vergangenen Jahren ihren Erfolg manifestiert hat. Mit MEIN SCHIFF 3 wurden sie eingeführt, auf MEIN SCHIFF 5, das jetzt zu einer seiner ersten Reisen aufbricht, zeigen sie sich noch einmal modernisiert im Look and Feel. Eine souveräne, fast verschwenderische Raumaufteilung. Elegante Möbel. Ein riesiger Flatscreen. Durch bodentiefe Fenster der Cinemascope-Blick auf Hamburg. Ein Hauch Design-Hotel auf See.

 

MEIN SCHIFF 5: urban mit Kaiserschmarrn

 

Schon mit seinem ersten Schiff hat Tui Cruises eine neue Erwachsenheit in die Kreuzfahrt gebracht. Endlich Schluss mit den schlimmen maritimen Fantasien der frühen Jahre, in denen man uns Kitsch als Seefahrer-Tradition andrehen wollte, und Schluss auch mit der überdrehten Buntheit des Club-Gedankens, der die Branche zu neuen Ufern aufbrechen ließ. Auf dem neuen Schiff fand man den eigenen, eher urbanen Lifestyle – auch an Bord. Und es ist verblüffend, mit welcher Konsequenz dieser Weg fortgesetzt wird. Auf MEIN SCHIFF 5 wirken selbst die Standard-Kabinen hell und aufgeräumt, erinnern in ihrer Ausstattung an Budget-Designhotels á la Motel One. Mit denen haben sie auch die Größe gemein. Nach wie vor verblüffend, wie viel Raumgefühl man auf so wenig Platz erzeugen kann.

Noch verblüffender aber ist, wie sich das neue Schiff deutlich weiblicher zeigt als die baugleichen Vorgänger 3 und 4. Wärmere Farben, die offenen Bereiche stärker strukturiert. So entstehen Orte, in denen man jenes urbane Lebensgefühl findet, das man im Urlaub am Mittelmeer so liebt – wenn man an einer belebten Promenade im Straßencafé sitzt, eine Limonade perlt im Glas, und man schaut dem Leben dabei zu, wie es einfach so ist. Prall. Unterhaltsam. Zum Verlieben schön. MEIN SCHIFF 5 bietet diverse großartige Plätze für diese mediterranen Momente. Etwa im „Atrium“, in der „Thalia Lese-Lounge“, in der „Nespresso-Bar“, in der „Lumas-Galerie und Bar“.

 

 

Diese sind aber nicht nur schöne Orte, es sind auch neue Konzepte. Klar, in der Nespresso-Bar kommt der Kaffee aus Kapseln, das ist nicht überraschend. Man kann sich hier aber auch eine Maschine bestellen und nach Hause schicken lassen. In der Thalia-Lounge stehen Bücher zur Verfügung. Man kann sie an Bord lesen, aber auch kaufen. In der Lumas-Galerie erfreut Kunst das Auge – wie das Schiff mit seinen mehr als 6.000 Kunstwerken überhaupt sehr arty ist –, auch hier bietet die Galerie die Werke zum Kauf an. Erst bei einer längeren Reise mit MEIN SCHIFF 5 wird sich zeigen, ob es auch nervt, das Gefühl, ständig konsumieren zu können. Oder ob man einfach den Benefit genießt. Und sich entspannt.

Für den Genuss eignen sich viele Orte an Bord. Wo in den Vorgängerschiffen (3 und 4) das Klanghaus mit Elbphilharmonie-Akkustik überzeugte, überrascht nun das „Studio“. Im Industrial-Design gehalten, bietet es bei Konzerten die gleiche Klangqualität. Doch fungiert es nun auch als Bistro. Kleine Restaurants wie die „Osteria“ oder die „Burger Lounge“ verstärken das urbane Lebensgefühl. Auch in Städten geht der Trend zum snack-artigen, doch guten Essen. Folgerichtig musste das Fine-Dining-Restaurant „Richards“ der Vorgängerschiffe einem neuen Konzept weichen: Ausgerechnet auf See bietet MEIN SCHIFF 5 nun alpine Küche – Schinkenspeck und Bergkäse, Vinschgauer Brot und Kaiserschmarren. Die Qualität der Speisen, Gamsbarthut-ab, ist großartig. Der Name des Lokals zeugt vom Humor seiner Erfinder: „Schmankerl“.

 

MEIN SCHIFF 5: Kalauer und Fazit

 

Wir ziehen uns zurück an einen Ort, der nicht nur kulinarisch der Nukleus ist des neuen Schiffs: Am Heck, rund um die kubistische Glasstruktur des Diamanten, und unterhalb einer beeindruckenden, blutroten Plastik, begrüßt das neue Spezialitätenrestaurant „Hanami“ by Tim Raue. Man sitzt an Tischen vor bodentiefen Fenstern und sieht der Schraubenwelle zu, wie sie während dieser Hafenrundfahrt mit MEIN SCHIFF 5 die Elbe aufwühlt. Oder man genießt die Aussicht aus feinen Sitzecken. Und sieht die Kellner auf sich zukommen mit den Köstlichkeiten nach Rezepten des Berliner Kochs, dessen Restaurant zu den weniger als 40 in Deutschland gehört, die der Guide Michelin mit zwei Sternen ausgezeichnet hat.

Essend bietet sich Zeit für ein erstes Fazit: Suiten-Gäste werden dieses Schiff schätzen für die X-Lounge, den eigenen Wellness-Bereich, die schönen Zimmer. Mehr Komfort – und noch mehr Privatsphäre – bieten nur Luxusschiffe wie EUROPA 2. Aber auch uns Gästen in den anderen Kabinen-Kategorien spiegelt MEIN SCHIFF 5 auf gelungene Weise ein urbanes Lebensgefühl, wonach sich der moderne Städter auch auf Reisen sehnt. Man freut sich über einen ausgewachsenen Pool, durch den man Bahnen ziehen kann, über eine schöne Wellness-Abteilung, über die gute Küche und unzählige Freidecks, die zum Verweilen einladen. Mit einem nach wie vor entschleunigenden Blick aufs Meer.

 

MEIN SCHIFF 5, TUI Cruises, Probefahrt Hamburg-Hamburg. ©MORE THAN CRUISES

Text und Fotos: MORE THAN CRUISES


 

Eingesetzt wird MEIN SCHIFF 5 im Sommer in Nordeuropa, dann auf dem Mittelmeer und im Winter in der Karibik. Weitere Infos zum Neubau und dem geplanten Routing auf der entsprechenden Website.