People

Rekord: Hamburg begrüßt den 700.000sten Kreuzfahrt-Gast

Rekord: Hamburg begrüßt den 700.000sten Kreuzfahrt-Gast

In einer kleinen Zeremonie im Terminal des Cruise Center Steinwerder manifestiert sich ein besonderer Moment – es wird der Erfolg einer Reiseform greifbar. Hamburg begrüßt den 700.000sten Kreuzfahrtgast…

 

SONY DSC

 

„Als wir heute Morgen in Karlsruhe los gefahren sind, schien noch die Sonne“, sagt Katharina Vogt und lacht. „Mit jedem Bahn-Kilometer ist es diesiger geworden. Hier sieht man ja kaum das Schiff.“ Sie lacht noch ein wenig mehr. Und jetzt schießt auch etwas Röte in die Wangen. Katharina, ihr Mann Stefan und die beiden gemeinsamen Söhne Constantin und Benedict, sind aufgeregt. Eigentlich wollte sie heute im Terminal des Cruise Center Steinwerder von Hamburg nur eine Kreuzfahrt mit der AIDA PRIMA antreten. Doch dann werden sie beim Check-In plötzlich überrascht: Sie sind die 700.000sten Kreuzfahrtgäste, die in diesem Jahr in Hamburg in ein Schiff einchecken. Ein Rekord.

 

 

Nun ist die Familie umringt von Offiziellen, von Fotografen, Journalisten und Bloggern. Ein Weihnachtsengel steht ihnen bei, zwei sehr menschliche Zinnsoldaten (einer ist sogar eine Zinnsoldatin), und ein Bläserquartett der Hamburger Staatsoper spielt Weihnachtslieder. Sacha Rougier, Geschäftsführerin von Cruise Gate Hamburg, dem Betreiber der städtischen Kreuzfahrtterminals, überreicht einen üppigen Präsentkorb, gefüllt mit einer Barkassenfahrt, einem Hotelaufenthalt, Eintrittskarten für das Miniaturwunderland und vielem mehr. Es gratulieren: Matthias Rieger, Geschäftsführer von Hamburg Cruise Center, und der Schiffs Manager der AIDA PRIMA. Er verspricht der Familie, dass sie auch während der weiteren Reise wie VIP behandelt werden.

Sascha Albertsen, Repräsentant der Hamburg Tourismus GmbH, hält eine kurze Rede. 700.000! Um zu verstehen, wie besonders dieser Rekord sei, müsse man sich vergegenwärtigen, dass noch vor zehn Jahren nur rund 60.000 Gäste in Hamburg eine Kreuzfahrt angetreten haben. In diesem Moment kristallisiert sich also auch der Boom einer Reiseform. Und die Vogts sind gute Repräsentanten. Es ist bereits ihre fünfte Reise mit einem Schiff, die erste mit AIDA PRIMA, im März werden sie wieder an Bord gehen. Wieder in Hamburg. Denn sie mögen die Stadt. Und ein bisschen ist es ihnen jetzt peinlich, dass sie sich anfangs über das Wetter lustig gemacht haben. „Hamburg ist auch bei Regen eine der schönsten Städte der Welt.“

 

SONY DSC