Read More

Die Rote Korsarin: Abnehmen Ist Danach Angesagt!

Die Rote Korsarin: Abnehmen Ist Danach Angesagt!

Peggy Günther ist CRUISINE, die MORE THAN CRUISES-Kolumnistin – und unsere selbsterklärte, dafür umso leidenschaftlichere Kreuzfahrt-Ernährungsberaterin. Ihr Thema heute: Abnehmen Ist Danach Angesagt!

 

Header-Cruisine

von Peggy Günther

 

Jetzt ist es amtlich: Ein Buchungsportal hat eine Studie veröffentlicht, in der es heißt, der durchschnittliche Gast nimmt während einer durchschnittlichen Kreuzfahrt im Durchschnitt zwei Kilogramm zu. Er trinkt mehr Cocktails, isst mehr als zwei Portionen Pommes und drei Kugeln Eis. Und dazu passt, dass – wie ich neulich gelernt habe – die vier Buchstaben des Marktführers auch bedeuten: „Abnehmen Ist Danach Angesagt.“

Aber eigentlich muss es gar nicht erst so weit kommen. US-amerikanische Kreuzfahrtgäste zeigen, wie es geht: Die Ausdauergeräte in den Gyms sind ständig besetzt und die Fitness-Kurse gut besucht. Wer hingegen auf einem deutschen Flussschiff auf den Stepper steigt, wird von den Vorbeigehenden wahlweise mit offenem Mund angestarrt oder ungelenk nachgeäfft. Niemand würde hier auf die Idee kommen, auf dem Sonnendeck zu joggen.

 

bilderraetsel_more_than_cruises

 

Neben aktiven Landausflügen (siehe meine Kolumne: Ab auf die Räder!) gibt es noch eine Menge anderer Möglichkeiten, den dauerhaften Souvenirs rund um den Bauchnabel entgegenzuwirken, quasi als Gegenstrategie zu Abnehmen Ist Danach Angesagt. Hier kommen meine Top 5 (eigentlich sollte ich daraus ein Buch machen und viel Geld damit verdienen!):

 

5 ultimative Tipps – wie man auf einem Kreuzfahrtschiff nicht zunimmt

 

Erstens

Konsequent statt der Aufzüge die Treppen benutzen. Je größer das Schiff, umso größer der Effekt.

Zweitens

Möglichst viele Destinationen erlaufen, statt erfahren.

Drittens

Mittags eine leichte Alternative aus Salat und Fisch am Buffet wählen, erst recht wenn abends ein mehrgängiges Menü auf dem Programm steht!

Viertens

Öfter mal auf das Dessert verzichten. Meine vor allem an mir selbst durchgeführte, doch repräsentative Studie hat ergeben, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis zwischen Kalorien und Geschmack ohnehin meist nicht stimmt.

Fünftens

Bloß kein Premium-alles-inklusive buchen! Die bösen Alkoholkalorien sind unberechenbar…

 

Ein Premium-alles-inklusive-Anbieter soll angesichts des wachsenden Körperbewusstseins seiner Gäste tatsächlich erwägen, eine Diät-Kreuzfahrt anzubieten. Auch wenn das eigentlich ein Oxymoron zu sein scheint, ein positiver Nebeneffekt wäre, dass die Food-Kosten erheblich sänken. Sollte das Konzept wider Erwarten nicht umgesetzt werden, bleibt uns Ernährungsbewussten als Alternative noch Möglichkeit, eine vegane Kreuzfahrt zu buchen. Ja, die gibt es wirklich!

Herzlich,

Ihre Cruisine!

 


Peggy Günther ist eine der wenigen Frauen in der Kreuzfahrt-Branche. Die freie Reisejournalistin kennt mehr als 70 Schiffe – vom kleinen Flusskreuzer bis zum größten Megaliner. Ihre Artikel erscheinen in diversen Publikationen, etwa in der Kreuzfahrtenbeilage der „Zeit“, im „Kreuzfahrt Guide“ und im Fachmagazin „An Bord“. Unter www.cruisine.de veröffentlicht sie ausgewählte Reisetagebücher, Tipps für individuelle Landgänge und die spitzen Kommentare ihres Alter Egos…