Top Stories

Workout im Himmel über dem Hafen: Besuch im „The Westin Hamburg“ in der Elbphilharmonie

Workout im Himmel über dem Hafen: Besuch im „The Westin Hamburg“ in der Elbphilharmonie

Am 4. November eröffnet das Hotel im neuen Wahrzeichen Hamburgs – „The Westin Hamburg“ in der Elbphilharmonie. MORE THAN CRUISES-Lifestyle-Expertin Kerstin Walker war eingeladen worden zu einem Vorab-Workout mit der The-Westin Well-Being-Botschafterin Faya Nilsson. Bauch-Beine-Po mit der preisgekrönten Fitness-Bloggerin – und ein erster Blick in ein umwerfend schönes Luxus-Hotel

 

BU bitte :)

Bunte Leggings, Lächeln, dazu zeigt der Herbsthimmel über Hamburg sein schönstes Grau: Workout im The Westin Hamburg in der Elbphilharmonie

 

von Kerstin Walker

 
Workout im Himmel über dem Hafen – im „The Westin Hamburg“ in der Elbphilharmonie: Es ist ein besonderes Privileg, ein Hotel besuchen zu dürfen, noch bevor es offiziell eröffnet wird. Und es ist ein besonderes Glück, dieses Privileg in einer solch entspannten Runde zu erleben. Ich stehe mit der sehr sympathischen und mitreißenden Fitnessbloggerin Faya Nilsson vor den bodentiefen Fenstern des Hotels. Der Hamburger Herbsthimmel zeigt sein schönstes Grau. Faya trägt knallig gemusterte Leggings und zeigt einige der Workouts, die sie für die Hotelgruppe entwickelt hat. Wie sie zustande gekommen ist – die Zusammenarbeit zwischen Faya und The Westin: „Wir haben einfach die gleiche Philosophie, was einen nachhaltigen, gesunden Lebensstil angeht.“

Um diese Philosophie des Well-Beings kennenzulernen, treffe ich Faya beim Lifestyle-Event im fast fertig gestellten Westin Hotel Hamburg, das am 4. November eröffnet. Über die jetzt schon legendäre, längste Rolltreppe Europas gelangt man in das neue Haus. Hier erhalte ich einen Eindruck des Programms, das eine der weltweit erfolgreichsten Fitnessbloggerinnen für die Hotelgruppe entwickelt hat. Mit Faya Nilsson engagierte man eine Lifestyle-Ikone. Die in London lebende Schwedin ist Personal Trainerin und Gründerin des Blogs „Fitness on Toast“. Ihre Social Media Aktivitäten sollen mehr als 250.000 Follower haben. Für Westin stellt sie gemeinsam mit einer Gruppe internationaler Experten maßgeschneiderte Wohlfühlerlebnisse zusammen: Die Hotelgäste profitieren, und auch die Mitarbeiter. Work well gilt auch als Leitmotiv für die Mitarbeiter.

Während wir uns umziehen, und die Businesskleidung gegen bequeme Sportswear tauschen, schwärmt Faya: „Hamburg is absolutely stunning.“ Die Fitness-Expertin hat am frühen Morgen bereits einen Walk durch die Hafencity genossen. „Ich liebe es, mich zu bewegen“, sagt sie. „Und ich liebe gesundes Essen.“ Die Halbschwedin ist energiegeladen und erfrischend natürlich. Auf Fitness on Toast bloggt sie über Köstlichkeiten wie in Kokos-Öl gebratene Shrimps auf Spinatgemüse oder knusprige Apple-Rhabarber-Crumbles. Daneben stellt sie regelmäßig Fitnesstrends und Studios vor, besucht als Markenbotschafterin eines namhaften Sportartikelherstellers große Veranstaltungen wie die Olympischen Spiele und reist viele, viele Wochen im Jahr mit ihrem Mann – dem Fotografen des Blogs – durch die Welt.

 

 

Einen gesunden Lifestyle wie ihn Faya lebt, lieben viele Reisende. Manchmal fällt es allerdings schwer, unterwegs die richtige Ernährung oder das perfekte Workout in den Tag einzubauen. Die Westin-Philospophie mit Angeboten rund um Wellness, Workout und Ernährung möchte das ändern. „Come on“, ruft Faya: „Let’s toast some calories.“ Die Fitnessexpertin pusht uns mit motivierendem Lächeln durch eine schweißtreibende Exercise-Serie, bestehend aus Crunches, Sprüngen und Halteübungen. HIIT nennt sich das Workout, das sich in jeden Alltag – selbst auf Reisen und sogar auf einem Kreuzfahrtschiff integrieren lässt. Das Hoch-intensive Intervall-Training ist seit einigen Jahren angesagt: Es folgen auf kurze, intensive Workout-Sequenzen ebenso lange Erholungsphasen. Anstrengend, aber – so Faya – „sehr effektiv“.

„Isst du auch mal Nachos oder Schokolade, zum Beispiel wenn du ins Kino gehst?“ frage ich die 30-jährige in einer kurzen Atempause. „Klar“, kommt es wie aus der Pistole geschossen. Faya hält nichts von Askese, dafür aber viel von echtem Spaß am Essen – dazu gehören kleine Sünden wie Chips, „oder ein großes Stück Hochzeitstorte, wenn eine Freundin heiratet.“

Wir bekommen von Martin Kirchgasser, Restaurant-Chef im „The Westin Hamburg“, nach dem Workout belebendes SuperFood gereicht: Was nach magischen Kräften klingt, ist ein ausgewogener Zutaten-Mix, der mit Antioxidantien und vielen Nährstoffen unser Wohlbefinden heben soll. Der Super-Effekt? Dank geringer Kalorienmenge und dem extremen Frische-Boost geht’s uns damit besser, und wir steigern laut Kirchgasser langfristig unsere Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Abgesehen davon: SuperFood schmeckt. Und wie! Ich verliebe mich in eine Art Dim Sum mit Avocado und Safran. Anschließend gibt’s ein Dessert vom griechischen Yoghurt mit nach Mandarine duftendem Öl und Cashewkernen. Köstlich. Nach der auf verschiedenen Wellbeing-Säulen basierenden Hotel-Philospohie „Work Well, Move Well, Eat Well“ fehlt uns eigentlich jetzt nur noch eine Erlebniswelt auf der To do-Liste: „Sleep Well!“ Gut schlafen, das wär’s jetzt. Das Heavenly Bed im Westin, so erzählt man sich, ist fantastisch… Wir freuen uns schon auf die Eröffnung des Hotels!

 

Das Deluxe City Panorama-Zimmer bietet einen großartigen Blick über die Hafenstadt

„Sleep well“: Das Deluxe City Panorama-Zimmer bietet einen großartigen Blick über die Hafenstadt. Foto: Michael Zapf/The Westin Hamburg

 


 
Das „The Westin Hamburg“ liegt in der Elbphilharmonie. Die von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entworfene Ausnahme-Konzerthalle auf dem alten Kaispeicher im Hamburger Hafen hat eine epische Geschichte hinter sich: zehn Jahre Bauzeit, (mindestens) zehn mal so teuer wie geplant, und jetzt schon zehn mal so attraktiv wie erwartet… Kein Zweifel: Die Elbphilharmonie wird das neue Wahrzeichen der Stadt.

In dem spektakulären Gebäude nimmt das Hotel insgesamt 21 Etagen ein, verfügt über 205 Zimmer und 39 Suiten, dazu zählt eine zweigeschossige Maisonette-Suite mit atemberaubendem Blick auf das Hamburg Cruise Center Hafen City und die Stadt. Das dezent in Weiß, Sandfarben und Glas gehaltene Luxuszimmer kostet knapp 1.200 Euro pro Nacht. Das 1.300 Quadratmeter große Day Spa befindet sich in der sechsten Etage, die exklusive Westin Club Lounge in der 19.

Das puristische Hotel-Design ist inspiriert von den Elementen Wasser, Holz und Wind. Für himmlische Gemütlichkeit verfügen die Zimmer im The Westin Hamburg über das Heavenly Bed, es ist eine inzwischen schon legendäre Eigenkreation, für die es zahlreiche Auszeichnungen gegeben hat. Das Bett steht asymmetrisch zum Zimmereingang – Matratzen, Laken und Daunendecken sind von ausgesuchter Qualität. Übrigens kann man das Heavenly Bed auch kaufen. www.westinhamburg.com