NEWS

MSC MERAVIGLIA kommt 2018 nach Hamburg

MSC MERAVIGLIA kommt 2018 nach Hamburg

Das neue Flaggschiff der Reederei MSC Cruises kommt: die MSC MERAVIGLIA soll ab 2018 ihren Start- und Zielhafen in Hamburg haben. Die erste Reise beginnt dort am 29. April. Gerade hat MSC ihren 100. Anlauf in der Elbmetropole gefeiert – und seit 2007 rund 450 000 Kreuzfahrtgäste in die Hansestadt gebracht.

 

Ausfahrt aus dem Trockendock: Noch sind die Scheiben auf der Brücke blind. Foto: MSC Cruises

Ausfahrt aus dem Trockendock: Noch sind die Scheiben auf der Brücke blind. Foto: MSC Cruises

Bis das Schiff im Mai 2017 fertig ist, gibt es noch eine Menge zu tun. Foto: MORE THAN CRUISES

Bis das Schiff im Mai 2017 fertig ist, gibt es noch eine Menge zu tun. Foto: MORE THAN CRUISES

Auf der Werft STX in Saint Nazaire Foto: MORE THAN CRUISES

Auf der Werft STX in Saint Nazaire Foto: MORE THAN CRUISES

 

100. ANLAUF EINES SCHIFFES von MSC Cruises: Am Sonntag hat mit MSC SPLENDIDA zum hundertsten Mal ein Kreuzfahrtschiff der Reederei im Hamburger Hafen festgemacht. Bei der Gelegenheit gab Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC, bekannt, dass die Reederei ab 2018 ihr neues Flaggschiff nach Hamburg schickt: Die MSC MERAVIGLIA wird ihren Start- und Zielhafen ab 2018 in der Hansestadt haben. Die erste Reise beginnt am 29. April. Nach den Worten Vagos  wird „das zweitgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt noch mehr internationale Gäste“ die Elbe hinauf bringen.

„Hamburg ist unser zweites Zuhause“, betonte Vago und erinnerte daran, dass sein Schwiegervater, der Reeder und Unternehmer Gianluigi Aponte, eines der ersten Schiffe für MSC in Hamburg gekauft habe. Inzwischen hat die größte Reederei in Privatbesitz der Welt rund 450 000 Kreuzfahrtgäste in die Elbmetropole gebracht.

 

Foto: MORE THAN CRUISES

Foto: MORE THAN CRUISES

Foto: MORE THAN CRUISES

Executive Chairman Pierfrancesco Vago (l.) und der Wirtschaftssenator der Hansestadt, Frank Horch  Foto: MORE THAN CRUISES

Anlässlich des 100. Anlaufs begegneten sich MSC SPLENDIDA und das Containerschiff MSC SILVIA am Sonntagabend bei einer spektakulären Schiffsparade vor den Landungsbrücken im Hamburger Hafen. Der Lichtkünstler Michael Batz hatte die beiden Schiffe zuvor mit fünf Barkassen in Szene gesetzt – ein Lichterfest in Blau zum Jubiläum.

Die MSC SPLENDIDA wird übrigens ab Mai in China 2018 eingesetzt.

 

Lichtinstallation Micheal Batz Foto: MSC Cruises

Lichtinstallation Micheal Batz       Foto: MSC Cruises

 

MSC wird ab 2018 mit insgesamt vier Schiffen in nördlichen Gefilden operieren. Die genauen Routen wurden noch nicht bekannt gegeben. – Ziele auf Island und in Norwegen dürften dabei sein. Zur Zeit ist die MERVAGLIA in Frankreich im Ausrüstungsdock der Werft, soll dort bei STX France am Atlantik im Mai 2017 fertiggestellt – und am 3. Juni in Le Havre getauft werden.

 

Foto: MSC Cruises

Foto: MSC Cruises

 

Der Megaliner ist 315 Meter lang, 43 Meter breit, bis zu 5700 Passagiere werden sich über die Decks verteilen. Vom höchsten Deck schaut man aus 65 Metern Höhe auf den Horizont. MORE THAN CRUISES hat das Schiff beim Float Out, dem Aufschwimmen, aus der Werft im Saint Nazaire begleitet.

Bis 2022 möchte MSC seine Kapazitäten auf dem Markt verdoppelt, bis 2026 verdreifacht haben. Insgesamt sind elf Schiffsneubauten mit einem Auftragsvolumen von neun Milliarden Euro geplant. MSC Cruises ist die 1987 von Gianluigi Aponte gegründete Kreuzfahrtgesellschaft der Mediterranean Shipping Company mit Sitz in Genf.

 

Text: Lisa Schönemann/MORE THAN CRUISES