Ships

MS NORDSTJERNEN: Nostalgie-Schiff wird 60

MS NORDSTJERNEN: Nostalgie-Schiff wird 60

60. Jubiläum: Die MS NORDSTJERNEN war zu einem Geburtstagsbesuch in Hamburg. Feuerwehrschiffe sprühten zu Ehren der alten Dame hohe Fontänen in den Himmel. Auch der Liegeplatz in der ersten Reihe, quasi Schiffsbauch an Schiffsbauch mit dem historischen Segler Rickmer Rickmers, signalisierte: Hier ist eine besondere Perle der Schifffahrt zu Gast.

 

Das Achterdeck Foto: Hurtigruten

Das Achterdeck Foto: Hurtigruten

 

MS NORDSTJERNEN: DAS SCHIFF

Nostalgie pur. Mit diesen Worten lässt sich die alte Dame NORDSTJERNEN, die fünf Jahrzehnte auf der Hurtigruten-Route fuhr, am Besten beschreiben. Klaus-Peter Liedtke, Historiker und seit vielen Jahren mitreisender NORDSTJERNEN-Fan, schwärmt: „Dieses Schiff bietet eine besondere Atmosphäre, wie man sie sonst nicht findet.“ Mit seiner Lebensgefährtin Margit Diestler, die als Reiseleiterin viele der NORSTJERNEN-Fahrten begleitete, führt Liedtke die Geburtstagsgäste in Hamburg über das Schiff.

„Es gibt nicht viele Schiffe, die 60 Jahre alt und noch aktiv sind“, sagt Margit Diestler, die mit der Historie der NORDSTJERNEN vertraut ist. Die Liebe zu dieser besonderen Art des „langsamen, nostalgischen Reisens“ mit einem so alten Schiff schwingt in jedem ihrer Sätze mit, wenn sie erzählt. Wie das Stahlschiff nach bereits existierenden Konstruktionsplänen aus der Dampfschiffzeit gebaut wurde – ganz einfach weil neuere Mitte der 50er auf die Schnelle nicht zu bekommen waren. Wie die NORDSTJERNEN 1956 zur Jungfernfahrt auslief. Damals beherbergte der vordere Teil des Schiffes noch die erste Klasse, wo übrigens auch geraucht werden durfte.

 

Früher war NORDSTERNEN ein Postschiff Foto: Hurtigruten

Früher war MS NORDSTJERNEN ein Postschiff Foto: Hurtigruten

Speisesaal MS NORDSTJERNEN FOTO: MORE THAN CRUISES

Speisesaal MS NORDSTJERNEN          FOTO: MORE THAN CRUISES

 

Im hinteren Teil reiste die zweite Klasse mit, durch schwere Metalltüren abgetrennt, die heute selbstverständlich nicht mehr existieren. Wie „die alte Dame“, die damals noch ausgesprochen jung war, bei Wind und Wetter die entlegensten Zipfel Norwegens ansteuerte, um ihren Auftrag zu erfüllen: die Sicherung der Versorgung der Bevölkerung. Margit Diestler spricht von bewegenden Momenten an Bord, wie der Geburt eines kleinen Jungen in einer der Kabinen. Und ihre Lachfältchen vertiefen sich, als sie vom Schiffsgeist Ernst erzählt. Dem Geist des vor langer Zeit verstorbenen Dockarbeiters, dessen unerklärliche Existenz ab und zu geheimnisvolle Spuren hinterlässt.

Das Original-Interieur der NORDSTJERNEN wurde nach und nach behutsam restauriert und verströmt rustikalen 50er-Jahre Charme. Schweres Holzmobiliar im Salon, dazu Kissen mit arktischen Motiven. Samtbezogene, meerblaue Hocker in der Bar, wo der Arctic Cocktail für 79 norwegische Kronen über den Tresen geht. Der besondere Reiz des alten Schiffes wird durch viele einzigartige Kunstwerke von Paul René Gauguin, einen Enkel des berühmten französischen Malers, unterstrichen. Martitime Holzarbeiten, Keramiken – wunderbare und fantasievolle Werke eines Künstlers, der außerhalb Norwegens nur wenig bekannt sind.

 

 

MS NORDSTJERNEN: 10 FAKTEN

  • Baujahr 1956 (Blohm & Voss, Hamburg)
  • Länge 80,7 Meter
  • Breite 12,6
  • Eisklasse 1C
  • 71 Kabinen
  • 130 Passagiere
  • 30 Crew
  • Modernisierung 2000 und 2014
  • unter Denkmalschutz gestellt 2012
  • schwimmendes Museum

 

Salon der MS NORDSTJERNEN Foto: MORE THAN CRUISES

Salon der MS NORDSTJERNEN Foto: MORE THAN CRUISES

 

 MS NORDSTJERNEN: DIE MORE THAN CRUISES-EINSCHÄTZUNG

Ein Schiff perfekt für:

• Retro-Fans

• Paare

 

MS NORDSTJERNEN: Die Ziele

Das Schiff ist im Sommer unter der Hurtigruten Flagge nach und an Spitzbergens Küste unterwegs: polare Expeditions-Seereisen nicht nur für Nostalgiker.

 

Foto: Hurtigruten

Foto: Hurtigruten

 

Text: Kerstin Walker/MORE THAN CRUISES