Food

Teneriffa für Genießer – Marktbesuch mit dem Koch der AIDA BLU in Santa Cruz de Tenerife

Teneriffa für Genießer – Marktbesuch mit dem Koch der AIDA BLU in Santa Cruz de Tenerife

Das Klischee sagt: Große Schiffe sind wie große Hotels – eher anonyme Bettenburgen. Das trifft aber nur auf den Blick aus der Ferne zu. Je näher man einem großen Schiff kommt, desto differenzierter zeigt es sich. Und so präsentiert sich auch die AIDA BLU als ein vielfältiger Kosmos, der mit Angeboten für Genießer überrascht

 

Teneriffa-Markt-Aida-Blu©SBaade-7

 

Teneriffa für Genießer – Marktbesuch mit dem Koch der AIDA BLU in Santa Cruz de Tenerife. Wir hatten den Ausflug schon zu Beginn der Reise im Bordprogramm entdeckt und uns sofort eingetragen. Und haben dann einen Tag später die beiden Mädels wieder austragen lassen. „Ohhh, Marktbesuch! Wie spannend…“ haben sie im Chor gesagt, und ihre Gesichter sahen aus, als wären sie misshandelt worden. Teenager! Als wir dann aber am Vorabend über den kommenden Ausflug sprechen, haben die beiden plötzlich Angst etwas zu verpassen und wollen unbedingt noch mit. Einige Hin-und-her-Telefoniererei – und das gewohnt souverän agierende Hotel-Team der AIDA BLU hat die Buchung geändert. Um 8:30 Uhr morgens treffen wir Martin, den Koch des Spezialitäten-Restaurants „Rossini“ vor der Rezeption.

Wir sind eine kleine Gruppe, rund ein Dutzend Neugierige und Genießer werden per Bus in die Stadt gefahren. Verblüffend, wie schön Santa Cruz de Tenerife ist. Schmale Straßen, hohe Häuser im typischen Braun-Beige-Weißgelb spanischer Städte, fast alle Fenster liegen hinter Schatten spenden Markisen verborgen. Auf den Straßen überwiegend Einheimische, sitzen auf den Metallstühlen der Cafés, trinken Kaffee, plaudern, lesen in der Zeitung. Noch ist es kühl, eher Mitte 20 Grad, und der Tag startet langsam. Der Bus lässt uns vor der Markthalle raus, und wir folgen dem Koch ins Geschehen.

 

 

Wir hatten eigentlich damit gerechnet, eher eine Art Schau-Einkaufen zu begleiten. Doch überrascht uns Martin damit, dass er tatsächlich die Speisekarte dabei hat – er sagt, das sei „eine Art Einkaufszettel at large“. Und bald schon zeigt sich, wie das gemeint ist. Die Speisekarte versteht sich als eine Art Menü-Fantasie, eine perfekte Abfolge. Doch das Beste ist des Guten Feind, und so streift der Rossini-Chefkoch nun durch die Hallen, begutachet Garnele und Sardinen, Bonitos und Seeteufel. Besonders die Frische des Letzteren überzeugt, zwei der mehr als fünf Kilogramm schweren Fische werden bestellt, dazu ein Eimer frischer Sardinen.

Und so wie in der Fischhalle eingekauft wird, so tut es der Koch auch in der Gemüse- und Obst-Halle. Fleisch kauft er allerdings nicht an Land, da ist die Qualität der Ware, die von Deutschland aus bestellt werden kann, nachhaltig besser. Doch bei Wurst und Käste greift er zu, bestellt manchmal fast die gesamte Sortiment eines Produkts, etwa des würzigen Ziegenkäses von Fuerteventura. Oder die unglaublich süßen Erdbeeren. In den Gesichtern der Händler zeigt sich erst Ungläubigkeit, wenn es auf die Frage „Wie viel?“ heißt: „Alles.“ Die schlägt schnell um in Begeisterung. Ein Glückstag.

 

 

Es ist eine interessante Erfahrung, mit einem Profi einkaufen zu gehen. Dieser ganz andere Blick auf die Ware: Erst der Frische-Check. Fisch darf nicht zu blass sein, Obst nicht zu weich, Käse nicht zu reif. Und die verfügbare Menge muss auch stimmen. Martin kauft ja nur für das „Rossini“ ein, eines der Feinschmecker-Restaurants der AIDA BLU. Doch selbst da werden an einem Abend so viele Gäste bedient, dass man mit zwei Seeteufeln nicht weit kommt. Und spätestens jetzt wird einem klar, warum man für ein Schiff wie die AIDA BLU, die während einer Ferien-Reise rund 2.600 Urlauber an Bord hat, nicht auch für die Haupt-Restaurants einkaufen könnte – der Markt von Santa Cruz de Tenerife wäre dann wohl leer gekauft.

Während wir nach dem Einkauf noch ein wenig durch die schöne Stadt schlendern, noch einen Kaffee trinken, eine Limo, langsam in Richtung Hafen stromern, fahren Martin und sein Shopping-Team zurück zum Schiff, um mit dem Kochen zu beginnen. Am Abend dann, und das ist wahrlich ein besonderer Moment, bekommen wir die gemeinsam eingekauften Produkte serviert. Wir essen die Garnele, den Fisch, das Gemüse, zum Dessert das Obst. Und wir genießen jeden Bissen. Teneriffa für Genießer – Marktbesuch mit dem Chefkoch des „Rossini“ auf der AIDA BLU, es ist ein modernes Kreuzfahrt-Abenteuer. Sogar unsere beiden Teenager sind total begeistert. Als sie fragen, ob so etwas noch einmal angeboten wird, fällt einem dann doch der Bissen Steinbeißer aus dem Mund…

 

Teneriffa-Markt-Aida-Blu©SBaade-26

 


 

Sie interessieren sich für eine Familienreise mit AIDA? Dieser Link führt zum MORE THAN CRUISES-Reisebericht einer Kreuzfahrt während der Osterferien zu den Kanaren.